Unser Konzept

Pädagogischer Ansatz

Ganzheitliches Lernen und Ko-Konstruktion

Seit 2017 bilden wir uns als Team bei der Gesellschaft für Ganzheitliches Lernen e.V. fort.
In unserer Einrichtung wird ganzheitlich gelernt, das bedeutet das Lernen mit allen Sinnen mit Kopf, Herz, Hand & Humor.

„Lernen mit allen Sinnen“ ist eine jahrhunderte alte Theorie, die heute mit Erkenntnissen aus Hirn-, Intelligenz- und Lernforschung wissenschaftlich begründet werden kann.
Die Sinneskanäle des Menschen können in Fern- und Nahsinne unterschieden werden.

Es ist uns wichtig, die Kinder in ihren ganzheitlichen Bildungsprozessen möglichst wenig zu unterbrechen. Dabei ist uns die Erforschung von Bedeutungen wichtiger als der Erwerb von Fakten. „Der Weg ist das Ziel“.

Ebenso wichtig ist es uns, in unserer pädagogischen Arbeit gemeinsam mit den Kindern und allen Beteiligten zu lachen und fröhlich zu sein. Wir sehen Lachen als kürzeste Verbindung zwischen den Menschen. 

Die Herzensbildung der Kinder festigen wir, indem wir selbst mit Herz und wahrem Interesse an den Bildungs- und Lernprozessen der Kinder aktiv beteiligt sind. Für uns ist Lernen ein Beziehungsgeschehen, das durch Zusammenarbeit stattfindet (Ko-Konstruktion).

„Ko-Konstruktion als pädagogischer Ansatz heißt, dass Lernen durch Zusammenarbeit stattfindet, also von Kindern und Fachkräften gemeinsam ko-konstruiert wird. Der Schlüssel dieses Ansatzes ist die soziale Interaktion“ (Fthenakis, Kinderzeit 03/2009)

 

Kontakt

Familienzentrum Purzelbaum
Städtische Kindertageseinrichtung

Leitung: Andrea Grabbe

Kettelerstraße 11
33129 Delbrück

Tel: 05250 5560
E-Mail senden

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen